Die eigene Homepage bekannt machen

Veröffentlicht auf 9. März 2011

 

Jeder, der eine Internetpräsentation im Netz veröffentlicht hat, verfolgt damit gewisse Ziele. Bei einer geschäftlichen Homepage ist es relativ eindeutig, denn es sollen u.a. zumeist Produkte, Waren und/oder Dienstleistungen entsprechend vermarktet werden, um Käufer bzw. potentielle Kunden zu gewinnen.

 

Was ist aber mit privaten Homepages?

Es gibt hoch interessante Studien darüber, weshalb Menschen private Internetseiten im Netz veröffentlichen. Ob diese Leute nun extrovertierter oder möglicherweise im realen Leben auch introvertierter sind, als andere Menschen, darüber mögen sich die Experten sowie auch  Psychologen den Kopf zerbrechen, und es soll an dieser Stelle deshalb auch nicht weiter kommentiert werden.

 

Aber Tatsache ist, jeder Homepage-Besitzer, der eine Website ins Netz stellt, möchte letztendlich und aus welchen Beweggründen heraus auch immer, dass seine Homepage bekannt wird und von möglichst vielen Usern im world wide web gefunden werden kann. Doch genau das ist heutzutage bei zig Millionen von Internetpräsenzen nicht mehr so ganz einfach.

 

Es dem Selbstlauf zu überlassen, mit seiner Homepage einen guten Page-Rang im Google-Ranking erreichen zu wollen, das funktioniert nicht. Man muss einiges auch an so genannter Fleißarbeit leisten, um eine Homepage im Netz bekannt machen zu können. Simpel ausgedrückt, man muss dafür Spuren im Internet hinterlassen. Denn ohne wird es nichts werden….

 

 

Welche Möglichkeiten gibt es, um die eigene Homepage bekannt zu machen:


 

Suchmaschinenoptimierung

Es ist sehr wichtig, eine Homepage Seite für Seite für die Suchmaschinen zu optimieren. Wie das zu erfolgen hat, darüber gibt es zahlreiche Informationen im Internet und auch auf meiner Homepage http://www.ilozie.de

Erst wenn eine Homepage durchgängig suchmaschinenoptimiert ist, sollte man diese bei ausgewählten Suchmaschinen anmelden. Ich möchte hier nur Google, Bing und Yahoo nennen, wobei es darüber hinaus zahlreiche weitere Suchmaschinen gibt, bei denen sich eine Webseite anmelden lässt.

 

Linktausch

Es scheint unumstritten, dass viele Backlinks (Links von anderen Webseiten auf die eigene Homepage) ein höheres Anzeigeergebnis der Website bei den Suchmaschinen bewirken. Natürlich lassen sich Backlinks, die auf die eigene Homepage verweisen, nicht auf die Schnelle bekommen, sondern es erfordert Zeit und Geduld. Außerdem sollte man sich möglichst nur solche Linktauschpartner suchen, deren Websites zum Thema der eigenen Homepage passen.

 

Eintrag in Webkataloge/Webverzeichnisse
Es gibt zahlreiche solcher Kataloge und Verzeichnisse, in denen man die eigene Homepage eintragen kann, teilweise kostenfrei, mitunter auch kostenpflichtig oder mit der Bedingung, dass der jeweilige Anbieter im Gegenzug einen Link auf der Homepage des Antragstellers angebracht sehen möchte.

Die Eintragung bei kleineren Webkatalogen, sofern diese nicht den Google-Pagerank vererben, bringt eigentlich nicht wirklich etwas. Wichtiger sind Einträge bei solchen Katalogen, die einen Google-Pagerank von 2,3,4 oder auch höher vererben. Das allerdings, wie beispielsweise bei DMOZ, kann sehr lange dauern, bevor eine vorgenommene Anmeldung realisiert wird.

 

Eintrag bei Bookmark-Dienstleistern

Auch hierdurch kann man den  Bekanntheitsgrad einer Homepage im Internet steigern und Besucher auf die eigene Seite bringen. Durch das gegenseitige Zeigen seiner gespeicherten Favoriten/Lesezeichen  auf den Social-Bookmark Portalen, wo die Lesezeichen veröffentlicht werden können, macht man auch auf seine eigene Homepage aufmerksam. Daher kann es nützlich sein, seine Homepage bei möglichst vielen Social Bookmark Diensten einzutragen.

 

Artikel veröffentlichen

Man kann den einen oder anderen Artikel schreiben und zumeist kostenfrei auf entsprechenden Anbieterseiten veröffentlichen. In den Angaben über den Verfasser/Autor lässt sich ein Link zur eigenen Homepage anbringen, mitunter auch jeweils innerhalb des Artikels. Auf diese Weise lassen sich Backlinks erzielen.

 

Kommentare auf Blogs posten

Auf Blogs, die thematisch zur eigenen Homepage passen, können Kommentare abgegeben werden. In den Absenderangaben der Postings sollte die Adresse der Website nicht fehlen, damit interessierte Blogleser dann möglichst auch die eigene Homepage besuchen werden.

 

Beiträge in Social Networks veröffentlichen

Das Veröffentlichen von themenrelevanten Beiträgen, Fotos, Videos usw. in Sozialen Netzwerken stellt ebenfalls eine gute Möglichkeit dar, um User auf die eigene Homepage aufmerksam zu machen.

 

Gästebucheintrag
Man hat die Möglichkeit, durch Gästebucheinträge auf Seiten, die themenrelevant sind, gleichzeitig auch seine eigene Homepage etwas bekannter zu machen und auf diese Weise Gegenbesuch von anderen Gästebuchbesuchern zu erhalten. In Spams sollte es jedoch nicht ausarten.

 

Beiträge in Foren und Chats
Sofern man passende Foren und Chaträume gefunden hat, die thematisch zur eigenen Homepage passen, kann man dort entsprechende Beiträge und evtl. auch einen Link auf die eigene Seite anbringen. Man sollte sich jedoch vorher über die Chatiquette informieren, denn in manchen Foren ist es nicht erwünscht, dass auf diese Weise Eigenwerbung betrieben wird.

 

Webrings

Eine Plattform für Gleichgesinnte, die sich untereinander austauschen. Dazu muss ein Link in der eigenen Homepage angebracht werden, und von da aus lassen sich Besucher, die über eine thematisch gleichgelagerte Homepage verfügen, weiter verlinken, und man bekommt auf diese Weise auch Besucher von den Partnern des Webrings auf seine eigene Homepage.

 

Bannertausch
Wie es der Name schon sagt, man tauscht untereinander Banner aus, die auf die jeweilige Homepage eingebunden werden, entweder durch ein Script oder in Form einer verlinkten Bannergrafik.

 

Besuchertausch

Dabei handelt es sich um Systeme, um kostenlos für Websites zu werben. Das Ganze geschieht über ein Punktesystem und funktioniert nach dem Grundsatz Geben und Nehmen, so dass man eigene Leistungen gegen die Leistungen anderer Mitglieder eintauschen kann.

 

Mailtausch

Man bekommt von dem jeweiligen Anbieter Werbe-Mails zugeschickt. Für das Bestätigen der Werbe-Mails erhält man eine Vergütung in Punkten. Diese Punkte lassen sich je nach Art der Werbekampagne dann in eigene Werbekampagnen investieren. Dadurch kann man mehr Besucher auf seiner eigenen Website erhalten.  

 

Popuptausch

Nach Anmeldung beim jeweiligen Popuptausch-Anbieter wird die Homepage als Popup auf den Websites anderer Mitglieder des Popuptauschs eingeblendet. Dadurch bekommt die Homepage zusätzlich Besucher.

 

Startseitentausch

Darunter sind Startseitentauschsysteme zu verstehen, die zu mehr Besuchern auf der Homepage führen sollen.  Man trägt die vom Anbieter bereitgestellte Adresse als Startadresse in seinen Browser ein, und sofern die Startseite für ca. 20-30 Sekunden geöffnet bleibt, erhält man eine Gutschrift, bei der sich dann die eigene Homepage als Startseite bei den Mitgliedern des Startseitentauschsystems öffnet. 

 

Textlinktausch
Vergleichbar mit Bannertausch. Nachteil, dass man selbst oftmals keinen Einfluss auf die Anzeige im Text des Links nehmen kann.

 

Bezahlte Startseiten

Manche Anbieter bezahlen dafür, dass man ihre Startseite aufruft, also als Startseite im eigenen Browser eingibt. Für jeden Aufruf erhält man vom Anbieter eine Vergütung. Das Guthaben kann ab einer bestimmten Summe ausgezahlt werden, ebenso aber auch in eigene Werbung, wie z.B. Textlinks, Popups, Bannerklicks etc. investiert werden.

 

Partnerprogramme
Auch damit lässt sich für eine Homepage Werbung machen. Man kann sich einem Partnernetzwerk anschließen, wo bereits Werbepartner vorhanden sind. Kostenfrei ist das Ganze natürlich nicht, zum einen muss ein Grundbetrag gezahlt werden, zum anderen bekommt der Betreiber des Netzwerkes Provisionen. Für private Homepages dürfte diese

Form der Website Promotion daher nicht von Interesse sein, sondern mehr für gewerbliche Webseiten.

 

 

lappiDarüber hinaus gibt es viele weitere Möglichkeiten, um seine Homepage im Internet bekannt zu machen. So kann man selbst Blogs und Foren einrichten, auf der Homepage RSS Feed einbinden oder eigene Feeds erstellen und in Online RSS-Verzeichnissen anmelden, Umfragen auf der Homepage starten, Downloads anbieten, eine FAQ-Liste sowie auch Tutorials über spezielle Themen einfügen und mehr…

 

Geschrieben von ilozies-webdesign

Veröffentlicht in #Webdesign

Repost 0
Kommentiere diesen Post